Széchenyi István Universität

Auf den zwei neuen Gebäuden der Universität in Győr forderten die gegenüber den Innenräumen erhobenen, unterschiedlichen Ansprüchen verschiedene sonnenschutztechnische Lösungen.

Über dem Eingang des Gebäudes Inno-Share wurde motorbedientes Großlamellensystem mit motorbedienten, schuppig öffnenden Holzlamellen errichtet. Auf der Fassadenstrecke vor der Bibliothek, links von dem Eingang, bauten wir auch motorbetriebenes Großlamellensystem, aber mit ellipsenförmigen Aerofoil-Lamellen aus stranggepresstem Aluminium. Die Aula hinter dem Eingang mit Glasdach wird von schuppig kippbarer Sonnenschutzanlage mit 88 mm breiten Lamellen vor Überhitzung geschützt. Bei den Auswahl der ersten zwei Anlagen waren die ästetischen Überlegungen entscheidend, hier sollte die Konstruktion vielmehr gegen dem Glasdach gestellten anderen technischen Anforderungen (z.B. öffnendes Rauchabzugsfenster, kleines Eigengewicht) entsprechen. Deshalb wurde eine Konstruktion mit schmaleren Lamellen gewählt, die zu einer komplizierten Geometrie besser anzupassen ist. Bei einem so großen Gebäude kann eine sehr bedeutende Energieeinsparung erreicht werden, wenn die Sonnenschutzanlagen optimal betrieben sind, aus diesem Grund werden alle außenliegenden Anlagen durch zentrale Steuerung gesteuert.

Helyszín: Győr
Konstrukteur: Gelesz András, Krikovszky Balázs, Anschau Péter
Foto: Guszinger Péter

Angewandten Typen: